Über 100 Zitate und Glückssprüche

Gedanken über das Glück

Hier findest du zahlreiche Lebensweisheiten, Zitate und Glückssprüche, geordnet nach Themen.

Schon seit der Antike sind Schriftsteller, Philosophen und Geistliche auf der Suche nach Antworten auf die Frage: „Was ist Glück und wie erreicht man es?“ Wir haben die schönsten Glückssprüche und Zitate für euch zusammengetragen. Um dir die Suche zu erleichtern, haben wir die Zitate in Themengebiete unterteilt:



Zitate und Glückssprüche aus Fernost

Die Einstellung zum Glück in China und Indien ist einzigartig geprägt. Glück ist eng mit Gelassenheit verwoben, beeinflusst durch buddhistische und hinduistische Traditionen. Prominente Persönlichkeiten wie Buddha, Mahatma Gandhi, der Dalai Lama und andere Weise aus dem Fernen Osten betrachten Glück auf folgende Weise:

„Glück ist, wenn das, was du denkst, was du sagst und was du tust in Harmonie ist.“

Mahatma Ghandi, indischer Rechtsanwalt, Publizist, Asket und Pazifist (1869-1948)

„Mit einer einzigen Kerze können Tausende von Kerzen angezündet werden, und die Lebensdauer der Kerze wird nicht verkürzt. Das Glück nimmt niemals ab, wenn es geteilt wird.“

Unbekannt, buddhistische Weisheit

„Gesundheit ist Reichtum – geistiger Frieden ist Glück.“

Swami Vishnu-Devananda, Gründer der Sivananda Yoga Vedanta Zentren (1927-1993)

„Glück kommt, wenn deine Arbeit und deine Worte für dich selbst und andere von Nutzen sind.“

Unbekannt, buddhistische Weisheit

„Wenn du etwas loslässt, bist du etwas glücklicher. Wenn du viel loslässt, bist du viel glücklicher. Wenn du ganz loslässt, bist du frei.“

Ajahn Chah, heravāda-buddhistischer Mönch (1918-1992)

„Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern.“

Konfuzius, Chinesischer Philosoph (vermutlich 551 v.Chr.-479 v.Chr).

„Lob und Tadel, Gewinn und Verlust, Freude und Kummer kommen und gehen wie der Wind. Um glücklich zu sein, musst du wie ein riesiger Baum inmitten all dieser Dinge ruhen.“

Unbekannt, buddhistische Weisheit

Glück erhebt sich aus Unglück, und Unglück ist bereits im Glück verborgen.

Laotse (vermutlich 6. Jh.v.Chr.)

„Das Leben ist wirklich einfach, aber wir bestehen darauf, es kompliziert zu machen.“

Konfuzius, chinesischer Philosoph (vermutlich 551v.Chr.-479 v.Chr.)

„Wenn ein Mensch mit reinem Gemüt spricht oder handelt, folgt ihm das Glück wie ein nie endender Schatten.“

Unbekannt, buddhistische Weisheit
100 zitate und glückssprüche, beitragsbild02

Geteiltes Glück ist doppeltes Glück

Um selbst glücklich zu sein, sollte man sein Glück mit anderen teilen. Das Glück anderer zu fördern kann auch zum eigenen Glück beitragen. Im Folgenden findest du einige wichtige Gedanken zum Thema Glück und Teilen:

„Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.“

Albert Schweitzer, deutsch-französischer Arzt, Philosoph und Theologe (1875-1965)

„Glück ist das einzige, was wir anderen geben können, ohne es selbst zu haben.“

Carmen Sylva, rumänische Königing und Schriftstellerin (1843-1916)

„Wer nicht zufrieden ist mit dem, was er hat, der wäre auch nicht zufrieden mit dem, was er haben möchte.“

Berthold Auerbach, deutscher Schriftsteller (1812-1882)

„Glück ist ein Parfüm, das du nicht auf andere sprühen kannst, ohne selbst ein paar Tropfen abzubekommen.“

Ralph Waldo Emerson, amerikanischer Philosoph und Schriftsteller (1803-1882)

„Deine erste Pflicht ist, dich selbst glücklich zu machen. Bist du glücklich, so machst du auch andere glücklich.“

Ludwig A. Feuerbach, deutscher Philosoph und Anthropologe (1804-1872)

Glückssprüche über kleine Dinge

100 zitate und glückssprüche, beitragsbild04

Glücklich sein erfordert weder Reichtum noch Einfluss. Oftmals findet sich das Glück in den kleinen Freuden des Alltags, in kurzen, besonderen Augenblicken und kleinen Gesten. Zahlreiche prominente Persönlichkeiten haben diese Erkenntnis geteilt:

„Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen.“

Theodor Fontane, deutscher Schriftsteller und Journalist (1819-1898)

„Viele Menschen versäumen das kleine Glück, während sie auf das Große vergebens warten.“

Pearl S. Buck, amerikanische Schriftstellerin (1892-1973)

„Das Glück gehört denen, die sich selbst genügen. Denn alle äußeren Quellen des Glückes und Genusses sind ihrer Natur nach höchst unsicher, misslich, vergänglich und dem Zufall unterworfen.“

Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph und Hochschullehrer (1788-1860)

„Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben. Wer andere glücklich macht, wird glücklich.“

André Gide, französischer Schriftsteller (1869-1951)

„Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.“

Sir Francis Bacon, englischer Philosoph (1561-1626)

„Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.“

Wilhelm Busch, deutscher Dichter (1832-1908)

„Kinder sollen nicht bewahrt und belehrt werden, sondern glücklich sollen sie im Sonnenlicht wachsen, erstarken und sich entwickeln, entfalten sollen sie sich wie die Blume unter der sorgenden Hand des kundigen Gärtners.“

Friedrich Fröbel, deutscher Pädagoge (1782-1852)

„Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.“

Søren Kierkegaard, dänischer Philosoph (1813-1855)

„Menschliches Glück stammt nicht so sehr aus großen Glücksfällen, die sich selten ereignen, als vielmehr aus kleinen glücklichen Umständen, die jeden Tag vorkommen.“

Benjamin Franklin, Gründervater der Vereinigten Staaten (1706-1790)

„Die wahren Lebenskünstler sind bereits glücklich, wenn sie nicht unglücklich sind.“

Jean Anouilh, Französischer Autor (1910-1987)

„Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen. Und das ist deshalb so schwer, weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie sind.“

Charles-Louis de Montesquieu, französischer Schriftsteller (1689-1755)

„Es ist nicht schwer, Menschen zu finden, die mit 60 Jahren zehnmal so reich sind, als sie es mit 20 waren. Aber nicht einer von ihnen behauptet, er sei zehnmal so glücklich.“

George Bernard Shaw, irischer Dramatiker (1856-1950)
100 zitate und glückssprüche, beitragsbild01

Weisheiten über das richtige Mindset

Glück ist, wie so vieles im Leben, vor allem eine Frage der Einstellung. Ob du das Glas als halb voll oder halb leer betrachtest, beeinflusst maßgeblich deine Zufriedenheit. Diese Gedanken bilden die Grundlage für die folgenden Zitate:

„Man ist meistens nur durch Nachdenken unglücklich.“

Joseph Joubert, französischer Moralist und Essayist (1754-1824)

„Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden.“

Nicolas Chamfort, französischer Schriftsteller (1741-1794)

„Das Glück des Lebens besteht nicht darin, wenig oder keine Schwierigkeiten zu haben, sondern sie alle siegreich und glorreich zu überwinden.“

Carl Hilty, Schweizer Staatsrechtler, Politiker und Ethiker (1833-1909)

„Die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie es sich selbst vorgenommen haben.“

Abraham Lincoln, amerikanischer Präsident (1809-1865)

„Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.“

Demokrit, griechischer Philosoph (460 v.Chr.-371 v.Chr.)

„Glück ist kein Geschenk der Götter, sondern die Frucht innerer Einstellung.“

Erich Fromm, deutscher Psychoanalytiker und Philosoph (1900-1980)

„In uns selbst liegen die Sterne unseres Glücks.“

Heinrich Heine, deutscher Dichter und Schriftsteller (1797-1856)

„Die Tür zum Glück geht nach außen auf – wer sie „einzurennen“ versucht, der verschließt sie nur.“

Søren Kierkegaard, dänischer Philosoph (1813-1855)

„Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet.“

David Hume, schottischer Philosoph und Ökonom (1711-1776)

„Glück ist, das zu mögen, was man muss, und das zu dürfen, was man mag.“

Henry Ford, amerikanischer Erfinder und Automobilpionier (1863-1947)

„Alles, worin wir gut sind, trägt zum Glück bei.“

Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker (1872-1970)

„Die Glücklichen sind neugierig.“

Friedrich Nietzsche, deutscher Philologe und Philosoph (1844-1900)

„Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind.“

Albert Schweitzer, deutsch-französischer Arzt und Philosoph (1875 – 1965)
100 zitate und glückssprüche, beitragsbild03

Zitate über die Gesundheit

Gesundheit ist die Voraussetzung für das Glück. Und ein schmerzfreies Leben bei guter Gesundheit zu führen ist an sich schon ein Glück!

„Neun Zehntel unseres Glücks beruhen allein auf der Gesundheit.“

Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph und Hochschullehrer (1788-1860)

„Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.“

Voltaire, französischer Philosoph und Schriftsteller (1694-1778)

„Glück, das ist einfach eine gute Gesundheit und ein schlechtes Gedächtnis.“

Ernest Hemingway, amerikanischen Schriftsteller (1899-1961)

„Wenn du das Glück begreifen willst, musst du es als Lohn und nicht als Ziel verstehen.“

Antoine de Saint-Exupéry, französischer Schriftsteller und Pilot (1900-1944)

„Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden.“

Nicolas Chamfort, französischer Schriftsteller (1741-1794)

„Lasse dich leben, wie du bist, ohne Kunststücke mit dir zu probieren, ohne dich zwingen zu wollen, Dinge zu lieben, die du nicht liebst.“

Karoline von Günderrode, deutsche Dichterin der Romantik (1780-1806)

„Es gibt viele Wege zum Glück. Einer davon ist aufhören zu jammern.“

Albert Einstein, schweizerisch-US-amerikanischer theoretischer Physiker deutscher Herkunft (1879-1955)
100 zitate und glückssprüche, netzwerk glücklicher leben, beitragsbild04

Noch mehr Zitate und Glückssprüche findest du auch hier

Hier geht es zu den
Buchempfehlungen